Tier Lexikon Wiki
Advertisement
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Tier Lexikon Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

 

Afrikanischer Elefant
Afrikanischer Elefant.jpg

Loxodonta africana

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Afrotheria
Ordnung: Rüsseltiere (Proboscidea)
Familie: Elefanten (Elephantidae)
Gattung: Afrikanische Elefanten (Loxodonta)
Art: Afrikanischer Elefant
Allgemeines
Verbreitung: Afrika südlich der Sahara
Lebensraum: unterschiedliche Habitate mit Schatten und Wasser
Gefährdung: VU (gefährdet)

Der Afrikanische Elefant (Loxodonta africana), zur Abgrenzung zum Afrikanischen Waldelefanten auch Afrikanischer Buschelefant oder Afrikanischer Steppenelefant genannt, ist ein Säugetier aus der Familie der Elefanten.

Aussehen[]

Der Afrikanische Steppenelefant ist die größte der drei Elefanten-Arten. Ein Afrikanischer Elefant wird durchschnittlich 4-7,5 m lang und werden 4-7 Tonnen schwer, die Schwanzlänge beträgt etwa 1-1,5 m. Die Schulterhöhe beträgt 1,6-4 m, wobei Bullen größer als Kühe sind. Die nach vorne gerichteten Stoßzähne, die bei beiden Geschlechtern vorhanden sind, wachsen lebenslänglich, haben tiefe Zahnhöhlen und sind im Durchschnitt 1,5-2,4 m lang, die Rekordlänge war 3,5 m. Der Rüssel besteht aus Nase und Oberlippe, die miteinander verwachsen sind, und besitzt zwei gegenüberliegende Greiffinger. Er besteht aus Tausenden von Muskelpaaren und ist demnach sehr beweglich. Die markanten, großen, fächerförmigen Ohren enthalten ein Netz von Blutgefäßen und sind ständig in Bewegung, um Wärme abzugeben. Das Skelett besteht aus dicken schweren Knochen, die zusammen mit den säulenförmigen Beinen das Körpergewicht tragen. Der Brustkorb ist groß. Der kurze Hals trägt den großen, schweren Kopf. Im Schädel befinden sich luftgefüllte Zellen, um das Gewicht zu verringern. Der Unterkiefer hat ein schnabelförmiges Kinn, das sich beim Kauen horizontal bewegt. Er ist kurz und besitzt vier Backenzähne. Ist ein Zahn abgenutzt, schiebt sich ein neuer Backenzahn von hinten nach vorn und ersetzt den abgenutzten. Die Haut ist spärlich behaart.

Lebensweise[]

Verhalten[]

Ernährung[]

Adulte Afrikanische Elefanten brauchen täglich 160 kg Futter. Sie fressen Borke, Blätter, Äste und Gras. Vor allem in der Trockenzeit richten Elefanten bei der Suche nach Nahrung enorme Schäden an. Gräser werden büschelweise ausgerissen, Äste abgebrochen, Borke abgerissen und kleine Bäume manchmal sogar entwurzelt. Durch Elefanten entwickelten sich manche Gebiete von dichten Wäldern zu Savannen.

Fortpflanzung[]

Verbreitung und Lebensraum[]

Der Afrikanische Elefant lebt in fragmentierten Gebieten in Afrika südlich der Sahara. Er lebt in Savannen, Halbwüsten, Wäldern und Sümpfen bis in eine Höhe von 2500 m.

Bedrohung[]

Vulnerable.png

Vor weniger als einem Jahrhundert bevölkerten noch drei bis fünf Millionen Elefanten den Afrikanischen Kontinent, doch heute leben nur noch geschätzte 470.000-690.000 Tiere in freier Wildbahn. Der Afrikanische Elefant wird wegen seines Fleisches und seinen Stoßzähnen gejagt, da sie aus Elfenbein bestehen. Auch wenn der Handel mit Elfenbein verboten ist, wird es weiterhin illegal ins Ausland exportiert. Vor allem in China ist die Nachfrage nach Elfenbein in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Durch Jagd und Wilderei sterben jährlich mehr Elefanten als geboren werden. Wegen der wachsenden menschlichen Bevölkerung geht auch der Lebensraum der Elefanten ständig zurück. Dadurch gilt der Afrikanische Elefant heute als gefährdet.

Systematik[]

  • Südafrikanischer Buschelefant (Loxodonta africana africana)
  • Kapafrikanischer Buschelefant (Loxodonta africana capensis)
  • Loxodonta africana cyclotis
  • Loxodonta africana orleansi
  • Westafrikanischer Buschelefant (Loxodonta africana oxyotis)
  • Ostafrikanischer Buschelefant (Loxodonta africana knochenhaueri)
  • Nordafrikanischer Elefant (Loxodonta africana pharaohensis)
Advertisement