Tier Lexikon Wiki
Advertisement
Englische Bulldogge

Canis lupus familiaris

Systematik
Ordnung Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie Hundeartige (Canoidea)
Familie Hunde (Canidae)
Gattung Wolfs- und Schakalartige (Canis)
Art Wolf (Canis lupus)
Unterart Haushund
Allgemeines
Lebenserwartung: 6-9 Jahre
Schulterhöhe: 41 cm
Gewicht: 25 kg
Ernährung: Allesfresser

Die Englische Bulldogge ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse.

Aussehen[]

Die Englische Bulldogge ist in ihrem Aussehen wirklich unverwechselbar. Das liegt an ihrem faltigen Gesicht mit der kurzen Schnauze. Der Kopf ist massig, die relativ kleinen Ohren setzen weit hinten am Kopf an und hängen gerade herab. Die Englische Bulldogge erreicht eine Schulterhöhe von nur 41 cm und ist dabei mit ihrem Höchstgewicht von 25 kg und oft noch viel mehr ein massiger Hund.

Ihr Fell ist glatt, kurz, weich und dicht. Ihr Haarkleid ist einfarbig oder gestromt, von weiß über gelblich und braun bis hin zu rot in allen Schattierungen. Auch Abzeichen sind nach dem Rassestandard der Züchtervereinigung zulässig, allerdings keine schwarze Grundfärbung.

Der Schwanz ist tief angesetzt und wurde früher konsequent kupiert. Seit dem Kupierverbot sieht man viele Bulldoggen mit Ringelschwänzchen. In Zukunft wird sich das Erscheinungsbild dieser Rasse verändern, denn man verzichtet auf übertrieben kurze Nasen, große Köpfe und faltige Gesichter.

Herkunft[]

Die Zucht der Englischen Bulldogge geht wie bei anderen starken Hunderassen auch auf die Molosser-Hunde zurück, die schon von den Römern als Kampfhunde eingesetzt worden sind. Die Englische Bulldogge wurde aus dem alten englischen Mastiff weitergezüchtet und bereits im Mittelalter beim Bullenbeißen, ein Sport, in dem Kampfhunde auf angebundene Bullen gehetzt wurden, eingesetzt. Damals waren die Bulldoggen äußerst bissige Draufgänger und regelrechte "Kampfmaschinen". Die kurze Nase war extra so gezüchtet worden, dass eine Bulldogge, die sich in die Nase eines Bullen verbissen hatte, trotzdem gut Luft bekam. Später wurden Bulldoggen auch bei der Hetzjagd auf wehrhaftes Wild und vor allem in Hundekämpfen eingesetzt. Als im 19. Jahrhundert die Hundekämpfe in England verboten wurden, wäre die Rasse fast ausgestorben.

Wesen[]

Die heutigen Englischen Bulldoggen sind friedfertig und sehr anhänglich. Sie müssen jedoch konsequent erzogen werden.

Advertisement