Tier Lexikon Wiki
Advertisement

Vorlage:Fehlende Abschnitte

Mähnenwolf
Mähnenwolf.jpg

Chrysocyon brachyurus

Systematik
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie: Hundeartige (Canoidea)
Familie: Hunde (Canidae)
Unterfamilie: Echte Hunde (Canini)
Gattung: Chrysocyon
Art: Mähnenwolf
Allgemeines
Verbreitung: Südamerika
Lebensraum: südamerikanische Savanne
Größe: 95-115 cm
Schwanzlänge: 40 cm
Gewicht: 20-30 kg
Ernährung: Kanninchen, Nagetiere, Vögel, Insekten

Der Mähnenwolf (Chrysocyon brachyurus) ist der größte südamerikanische Wildhund.

Aussehen[]

Die Kopfrumpflänge beträgt 95- 115 cm, hinzu kommen 40 cm Schweif. Ein Mähnenwolf bringt etwa 20-30 kg auf die Waage. Das Fell ist rotbraun gefärbt, zur Unterseite hin dunkler werdend. Die Beine sind nach untenhin schwarz, auch die Schnauze ist schwarz. Kehle und Schweifspitze hingegen sind weiß bis cremefarbend. Auffällig sind die sehr langen Beine und die so eine Art "Mähne" auf dem Rücken.

Lebensweise[]

Verhalten[]

Gegensatz zu anderen Wildhunden leben die Mähnenwölfe nicht in Rudeln, sondern sie sind EInzelgänger. Männchen und Weibchen leben zusammen in ein Revier, doch sie leben und jagen getrennt, nur bei einer Geburt ist ihre Partnerschaft enger und das Männchen hilft bei der Versorgung und Aufzucht der Welpen.

Fortpflanzung[]

folgt

Verbreitung[]

folgt

Bilder[]

Advertisement