Tier Lexikon Wiki
Advertisement
Datei:Rothalsgans.png

200px







Name: Rothalsgans

Lateinischer Name: Branta ruficollis

Aussehen und Maße: Mit 55 cm Länge und einem Gewicht von bis zu 1,5 Kg gehört die Rothalsgans zu den kleinsten Meergänsen. Das Gefieder ist überwiegend schwarz gefärbt. Die Unterseite ist weiß. Hals und Brust sind charakteristisch rotbraun gefärbt. Zwischen den einzelnen Farben zeichnen sich deutlich weiße Konturlinien ab. Der Hals ist insgesamt recht kurz und massig. Der Schnabel ist kurz und weist eine dunkelgraue bis schwarze Färbung auf. Die Geschlechter unterscheiden sich im Aussehen nicht. Dei Lebenserwartung liegt bei rund 30 Jahren.

Datei:Rothalsgans.gif

300px

Lebensraum: Sie bevorzugen offenes Süss- oder Brackwasser. Ihre Überwinterungsgebiete liegen in Südosteuropa, dem nahen Osten und Zentralasien.

Nahrung: Die Vögel ernähren sich hauptsächlich von Graspflanzen und hier und da einigen Sämerein. Die Jungtiere fressen zudem auch kleine Insekten.

Fortpflanzung: Die Geschlechtsreife erreicht die Rothalsgans mit rund 2 Jahren. Sie leben in Dauereinehe. Tiere, die gerade die Geschlechtsreife erreicht haben, verpaaren sich noch im Winterquartier. Die Brutzeit beginnt im Juni. Das Weibchen baut auf felsigen Untergrund ein Nest, das aus einer gepolsterten Mulde besteht. Der Innenraum des Nestes wird mit Federn und Dunen ausgekleidet. Die 4 bis 5 hellgrünen Eier werden über einen Zeitraum von 27 bis 30 Tagen vom Weibchen ausgebrütet. Der Ganter wacht in dieser Zeit über Gelege und Weibchen. Die frisch geschlüpften Junggänse haben ein Gewicht von 70 bis 100 Gramm und folgen kurz nach dem Schlupf den Eltern. Die Jungtiere sind mit 40 Tagen flügge.

IUCN: stark gefährdet

Advertisement