Tier Lexikon Wiki
Advertisement

Klasse: Mammalia

Ordnung: Artiodactyla

Familie: Bovidae

Gattung: Cephalophus

IUCN: EN

Beschreibung: Der Jentink-Ducker erreicht eine Körperhöhe von 80 cm und eine Länge von 130 bis 135 cm, die Schwanzlänge beträgt 10 bis 15 cm. Das Gewicht der Einzeltiere beläuft sich auf etwa 56,5 bis 79,4 kg. Die typischen Hörner sind vergleichsweise groß für Ducker und schwarz gefärbt, wobei sie nach hinten biegen und eine glatte Oberfläche aufweisen. Bei den Männchen können sie bis 17,5 cm, selten bis über 21 cm lang werden, die der Weibchen sind meist kürzer, was auch der einzige äußerlich sichtbare Geschlechtsunterschied ist. Der Kopf, der mit einem kleinen Scheitel versehen ist, und der Halsbereich der Tiere sind schwarz gefärbt, wobei das Fell recht kurzhaarig ist, die Lippen und der Nasenbereich sind weiß. Der übrige Körper ist grau gefärbt, die Innenseiten der Beine sind leicht heller. Am Bauch kommt aber zusätzlich noch ein dunklerer Längsstreifen vor. Im Bereich der Schultern, wo sich die schwarze und graue Haarfärbung trifft, tritt ein schmales weißes Band auf, dass den Körper vor den Vorderbeinen umkreist.

Verbreitung: Die Art kommt von Liberia bis zur Elfenbeinküste, unter anderem im Gola-Regenwald-Nationalpark in Sierra Leone vor, allerdings ist ihr Lebensraum stark zersplittert. Die östliche Grenze stellt der Fluss Niouniourou dar. Sie bewohnt Tieflandregenwälder und Sekundärwälder, die ein geschlossenes Kronendach aufweisen. Erforderlich sind das Vorhandensein verschiedener Arten fruchttragender Bäume als Nahrungsreserve und ein dichter Bewuchs zum Unterschlupf.

Lebensweise: Die Tiere sind nacht- und dämmerungsaktive Einzelgänger, die Artgenossen nur während der Paarungszeit dulden; allerdings gibt es auch Sichtungen von Paaren. Zudem leben sie territorial und markieren die Reviere mit einem Sekret, das aus Drüsen über ihren Augen heraustritt.

Nahrung: Sie fressen vor allem Blätter, Triebe und Früchte verschiedenster Bäume.

Fortpflanzung: Während der Fortpflanzung wirbt das Männchen um das Weibchen, indem es sie in den Rumpf beißt, wobei punktuelle Wunden entstehen können. Die Tragzeit ist unbekannt. Es wird immer nur ein Jungtier geboren, welches 3,3 bis 5,9 kg wiegt und einheitlich schwarz gefärbt ist mit einer schwächeren Färbung um die Lippen. Die Fellzeichnung ausgewachsener Tiere wird mit etwa einem Jahr erreicht. Die höchste Lebensdauer eines in Gefangenschaft lebenden Tieres betrug 21 Jahre.

Jentink-Ducker (Cephalophus jentinki) .jpg
Jentink-Ducker (Cephalophus jentinki) .png
Advertisement