Tier Lexikon Wiki
Advertisement

Vorlage:Fehlende Abschnitte

Waldelefant
Waldelefant.jpg

Loxodonta cyclotis

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Elefanten (Elephantidae)
Gattung: Afrikanische Elefanten (Loxodonta)
Art: Waldelefant
Zeitraum
3 bis 5 Mio. - heute
Allgemeines
Verbreitung: West- und Zentralafrika (einschl. Kongo)
Lebensraum: hauptsächlich Regenwälder
Größe: Schulterhöhe von bis zu 2,4 Meter
Gewicht: 2,7 - 3 Tonnen
Ernährung: ernährt sich von Gras, Blättern, Zweigen, Rinde, Wurzeln und vor allem Früchten

Der Waldelefant (Loxodonta cyclotis) ist eine Elefantenart, die der Gattung der Afrikanischen Elefanten (Loxodonta) angehört. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Afrikanischen Steppenelefant.

Aussehen[]

Waldelefanten erreichen eine Schulterhöhe von 2,40 - 2,80 Metern und ein Körpergewicht von 3 - 4 Tonnen. Das unterscheidet sie deutlich von ihren savannenbewohnenden Verwandten, den Afrikanischen Elefanten. Die Stoßzähne sind hervorragend an ihren Lebensraum angepasst. Sie wachsen gerader und schlanker als die der Steppenelefanten, da sie sich sonst leichter im Buschwerk oder Geäst verfangen könnten. Zudem sind die Ohren der Waldelefanten runder als die der Steppenelefanten, was den lateinischen Namen "cyclotis" ("rundohrig") erklärt.

Lebensweise[]

Verhalten[]

Wie die Steppenelefanten leben auch Waldelefanten in Herden, die ausschließlich aus weiblichen Tieren mit ihren Jungen sowie einer älteren Leitkuh bestehen. Sobald männliche Jungbullen die Geschlechtsreife erreicht haben, verlassen sie die Herde und schließen sich in sogenannten Junggesellengruppen zusammen. Männchen, die schon älter sind, leben in der Regel einzelgängerisch. Ansonsten bleiben männliche Tiere nur solange in einer Herde, wie eine Elefantenkuh paarungswillig ist.

Waldelefanten werden in freier Wildbahn ca. 60 - 70 Jahre alt. Rest folgt in Kürze...

Ernährung[]

...

Fortpflanzung[]

Obwohl sich die Paarungszeit der Waldelefanten über das ganze Jahr erstreckt, hat man festgestellt, dass die Paarungsbereitschaft während der Regenzeit höher ist als zu einer anderen Zeit. Nach der Paarung trägt die Elefantenkuh ihr Kalb ungefähr 22 Monate aus. Eine Elefantenkuh bringt nur etwa alle 4 - 6 Jahre ein einzelnes Kalb zur Welt. Bei der Geburt kann es bis zu 85 cm groß und 110 - 120 kg schwer werden. Kurz nach der Geburt ist das Jungtier bereits in der Lage, aufzustehen und seiner Mutter zu folgen. Diese säugt ihr Junges dann ca. 4 Jahre, danach ist es entwöhnt. Mit 10 - 15 Jahren ist der junge Elefant schließlich ausgewachsen und geschlechtsreif. Anders als die Männchen, die mit Eintritt der Geschlechtsreife die Herde verlassen, bleiben Weibchen ihr ganzes Leben lang in der Herde, in der sie geboren wurden.

Verbreitung und Lebensraum[]

Waldelefanten kommen zwar ebenso auf dem afrikanischen Kontinent vor, aber im Gegensatz zum Afrikanischen Elefanten leben sie nicht in der Savanne. Sie bewohnen hauptsächlich die Regenwälder und Sumpfgebiete West- und Zentralafrikas.

Bedrohung[]

folgt in Kürze...

Systematik[]

Man ging bis vor einigen Jahren noch davon aus, dass der Waldelefant lediglich eine kleinere Unterart des Afrikanischen Elefanten ist. Erst nähere genetische Untersuchungen von 2002 bis 2010 bestätigten, dass der Waldelefant eine eigene Art darstellt.

Der systematische Status des Waldelefanten im Vergleich zu anderen Elefanten:

Derzeit wird über eine afrikanische Zwergelefantenart diskutiert, die im afrikanischen Regenwald leben soll. Es ist allerdings unklar, ob sie vielleicht eine Unterart bzw. eine "Kümmerform" des Waldelefanten ist oder sogar eine eigene Art darstellt. Daher wird sie von Zoologen bisher nicht als Art anerkannt.

Aufgrund der Namensgebung könnten der Waldelefant und der Europäische Waldelefant miteinander verwechselt werden, obwohl sie nicht näher miteinander verwandt sind.

Galerie[]

folgt...

Advertisement